N E L E

Glenderterra of Plaindasher

Über Nele könnte ich stundenlang schreiben, denn sie ist ein absolut bezaubernder Hund. Nele ist für mich das, was immer als „Seelenhund“ bezeichnet wird, und zwar seitdem sie munter ihre ersten Haare auf meiner Kleidung verteilte.

Seitdem Nelchen bei mir eingezogen ist, frage ich mich oft, was ich früher mit der vielen hundefreien Zeit eigentlich gemacht habe. Denn Nele hat mein Denken verändert, hat mich verändert. Wir sind in der Dummyarbeit aktiv, probieren uns hin und wieder am Mantrailen und der Nasenarbeit, oder schlendern einfach entspannt durch Wiesen und Wälder. Leider bin ich überhaupt kein Prüfungstyp und nachdem ich beim Wesenstest und der BHP schon fast ein Sauerstoffzelt benötigt habe, ist das höchste Maß der Gefühle mal ein kleiner Schnupperworkingtest. Die kleine Kanonenkugel ist dabei pfiffig, gerissen, zuverlässig und ein echter Teamplayer, bisher haben wir noch jedes grüne Säckchen wiedergefunden (Abgesehen vielleicht von dem, das beim Werfen auf einem Baum gelandet ist und seitdem sein Leben als Landschaftsverschönerung in freier Wildbahn leben darf. Vielleicht waren es auch ein, zwei oder viele mehr, aber Dummys mögen ja die Herdenhaltung!)

Bei Nele geht Liebe – wie bei mir – oft durch den Magen (und sie kann sehr viel Liebe vertragen), aber Wasser ist noch eine grössere Belohnung, weshalb wir meistens beide -zu meinem Leidwesen – recht angefeuchtet durch die Gegend marschieren.

Die schwarze Perle ist meine ewige „Kleine“ mit den sanften und tief in die Seele schauenden Augen, manchmal schrecklich vernünftig,  ein ausgekochtes Schlitzohr, ein verschmuster Seelentröster und neugierig auf alles, was die Welt ihr zu bieten hat. Und das ist hoffentlich noch schrecklich viel.

 

 

 

 

 

M A Y A 

Irving Ilvy of Plaindasher

Mit Maya hat sich 2012 meine Hundewelt nochmal völlig verändert, die kleine Maus war eine absolute Wunschbestellung. Und Schuld hatte eigentich mal wieder Züchterin Petra, die völlig unschuldig fragte, ob ich nicht einem zweiten Plaindasher ein Zuhause geben würde. Die Antwort war zunächst ein klares Nein, eine Woche später schon ein überzeugtes „JAIN“ und noch eine Woche später ein lautes „JA“! Allerdings gab es auch ein paar Wünsche: es sollte ein Mädel sein, ein Blondchen (und nicht so ein helles) und vom Wesen her natürlich perfekt zu uns passen.

Was soll ich sagen: es purzelten lauter schwarze Labbis auf die Welt. Und dazu ein kleiner, süsser, gelber Welpe. Und wie es das Schicksal so wollte: ein Mädchen. Mit Engelsflügelchen und Rückstrahler an den viel zu groß wirkenden Löwenpratzen. Maya, die kleine Rennsemmel.

Der Zwerg wirbelte mein Leben in der ersten Zeit sehr durcheinander und ich habe mich mehr als einmal gefragt, wie hoch das Porto ist, wenn ich sie per Einschreiben nach Sibirien geschickt hätte. Wo Nele leise und geduldig war, war Maya laut und ungeduldig, quittierte ihren Unmut durch Schreien und Bellen. Belohnungen mit Futter waren überhaupt nicht ihr Ding, Hasen und Rehe dagegen sehr. Sie zwang mich dazu, mich nochmals intensiv mit der Entwicklung des Hundes, Lerntheorie und Ausbildungsmethoden zu beschäftigen. Maya ist kurzum eine wahnsinnige Persönlichkeit.

Maya ist manchmal ein Sensibelchen, ganz oft ein Dickkopf, Unruhepol und liebevoller Terrorkrümel in unserer kleinen Familie und häufig sind ihre Aktionen Kamikaze verdächtig. Sie ist Irrwisch, Frechdachs und Powerpaket in einem. Mein kleiner Powerranger. Ich bin so glücklich darüber, sie zu haben und stolz darauf, wie wir zusammen gefunden haben und immer mehr zu einem Team geworden sind. Sie ist immer artig: manchmal unartig, mal eigenartig, mal großartig, aber immer einzigartig. SIe ist etwas ganz Besonderes: mein Herzhund!

Sie liebt es, jeden Abend an ihrem Plüschhund zu nuckeln wie ein Welpe, holt sich am nächsten Morgen die schwersten Dummys aus dem Dornengebüsch und versucht die Schallmauer durch ihr Flitzen zu durchbrechen. Manchmal, wenn ich sie so beobachte, ist sie aber auch verträumt und tanzt mit einer -ihr ganz eigenen – leisen Leichtigkeit durch das Leben.

.